Wie oft sollten Sie
Ihren Lebenslauf aktualisieren?

Unabhängig davon, ob Sie sich gerade auf eine neue Stelle bewerben wollen oder nicht, ist es für Ihre langfristige Karriereplanung sinnvoll, Ihren Lebenslauf regelmässig auf den neuesten Stand zu bringen. So enthält Ihr Lebenslauf immer Ihre aktuellen Fähigkeiten, Verantwortlichkeiten und Erfolge. Stellen Sie sich die folgende Frage: Wenn Sie Ihr Auto einmal jährlich zur Inspektion bringen, wieso aktualisieren Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Online-Profile dann nicht mindestens genauso oft?

Ein Lebenslauf ist niemals wirklich fertig. Wenn Sie Ihr Auto nicht regelmässig zur Inspektion bringen, wird es nicht so gut funktionieren, wie es eigentlich der Fall sein könnte. Mit Ihrem Lebenslauf verhält es sich ähnlich. Selbst wenn Sie seit Jahren dieselbe Position haben oder gerade nicht auf Jobsuche sind, erlangen Sie ständig neue Fähigkeiten, Erfahrungen und Erfolge, die in Ihrem Lebenslauf und in Ihren Online-Profilen nicht fehlen sollten. Der Vorteil eines von Zeit zu Zeit aktualisierten Lebenslaufs und aktuell gehaltener Online-Profile ist, dass Sie sich sofort auf Ihren Traumjob bewerben können, wenn Sie auf ihn stossen. Ausserdem können Sie auf diese Weise Personalverantwortlichen, Personalberatern und Kollegen Ihre Fähigkeiten online präsentieren. Regelmässige Aktualisierungen führen auch dazu, dass Sie relevante Details frisch in Erinnerung haben, wenn Sie eine Bewerbung verfassen.

Diese Fragen sollten Sie sich stellen

Wenn Sie Ihren Lebenslauf aktualisieren, sollten Sie sich mit folgenden Punkten auseinandersetzen:

  • Mit welchen neuen Technologien haben Sie gearbeitet und welche digitalen oder technischen Kompetenzen haben Sie sich im vergangenen Jahr angeeignet?
  • Gibt es ein Projekt, an dem Sie gearbeitet haben und auf das Sie stolz sind? Ist dieses Projekt ein besseres Beispiel für Ihre Fähigkeiten als ein älteres Projekt, das Sie in Ihren Lebenslauf und in Ihre Online-Profile aufgenommen haben? Falls das zutrifft, tauschen Sie das ältere gegen das neuere Projekt aus.
  • Haben Sie Kurse besucht, eine Auszeichnung erhalten oder wurden Sie für eine Aufgabe besonders gewürdigt? Fügen Sie auch diese Informationen hinzu.
  • Können Sie Ihre Leistungen in Zahlen ausdrücken? Personalverantwortliche und Recruiter sehen Ihre Erfolge gerne belegt, so können Sie z. B. die Anzahl der regelmässigen Besucher Ihres Blogs angeben oder um wie viel Prozent Sie ein ursprünglich gesetztes Ziel übertroffen haben.
  • Haben Sie mehr Pflichten und Verantwortlichkeiten als früher? Bringen Sie diese und auch damit verbundene Ergebnisse in den Lebenslauf ein.

Kontinuierliche Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten

Wenn Sie Ihren Lebenslauf einmal jährlich unter die Lupe nehmen, werden Sie feststellen, was Sie einem möglichen Arbeitgeber insgesamt zu bieten haben. Heutzutage gibt es keine einzige Branche, die sich nicht verändert. Wenn Sie Ihren Lebenslauf überprüfen und erkennen müssen, dass Ihre Fähigkeiten den heutigen beruflichen Anforderungen nicht mehr entsprechen, ist es an der Zeit, daran zu arbeiten.