Stand: September 2015

Download (2 MB)

Das Angebot an qualifizierten Arbeitskräften in vielen Bereichen hält mit der steigenden Nachfrage nicht mehr Schritt. Dadurch intensiviert sich der Kampf um Fachkräfte. Zudem steigt der Druck auf Unternehmen, die Gehälter für qualifizierte Mitarbeiter zu erhöhen. Dies geht aus dem neuen Hays Global Skills Index 2015 hervor, für den das Marktforschungsunternehmen Oxford Economics im Auftrag des Personaldienstleisters Hays die Arbeitsmärkte in 31 Ländern analysiert hat.

Gerade in hoch spezialisierten Branchen mit enormem Bedarf an qualifizierten Spezialisten wirkt sich der Mangel an Fachkräften negativ auf die Produktivität aus, so der Hays Global Skills Index. Viele Arbeitnehmer sind für ihre derzeitigen Stellen oft über- oder unterqualifiziert.

Der Hays Global Skills Index vergibt jährlich für jedes Land Noten von 0 bis 10, um den jeweiligen Arbeitsmarkt zu bewerten. Die Note berechnet sich auf der Grundlage einer Analyse von sieben gleich gewichteten Indikatoren, z. B. Bildungsniveau, Flexibilität des Arbeitsmarktes und Lohndruck. Eine Punktzahl oberhalb von 5,0 deutet auf einen angespannten Arbeitsmarkt hin. In der Schweiz liegt die Punktzahl in 2015 bei 4,6. Der Index ist online verfügbar unter https://www.hays.ch/hgsi.

Die vollständigen Ergebnisse stehen hier zum Download bereit.

Ihr Ansprechpartner
für Fragen und Anliegen

Kathrin Möckel

Kathrin Möckel

  • Expert Market Research
  • Hays AG
  • Willy-Brandt-Platz 1-3
  • 68161 Mannheim
  • T: +49 621 1788 1492
  • E: kathrin.moeckel@hays.de
Kathrin Möckel