Kontakt
Sie sind hier:

Initiativbewerbung –
Proaktiv zum Traumjob

Sie träumen von einem Job in Ihrem Wunschunternehmen, eine für Sie passende Stellenausschreibung wird aber einfach nicht veröffentlicht? Dann nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand und bieten Sie Ihrem Traumarbeitgeber bzw. Ihrer Traumarbeitgeberin Ihre Arbeitskraft und Ihre Qualifikation für einen konkreten Bereich an. Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass Ihre Bewerbung erfolgreich sein wird, aber es lohnt sich auf jeden Fall, sich die Zeit zu nehmen, eine gut ausgearbeitete Initiativbewerbung zu verfassen und einen Fuss in die Tür Ihres Wunschunternehmens zu bekommen.

Seien Sie schneller und erfolgreicher als Ihre Konkurrenz. Wenn Sie sich für eine Initiativbewerbung entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie sich über das Unternehmen informieren und Ihre Bewerbung auf die Bedürfnisse des Unternehmens abstimmen. Mit anderen Worten: Schicken Sie nicht einfach einen allgemeinen Lebenslauf ein, sondern passen Sie Ihre Unterlagen an das Unternehmen an, bei dem Sie sich bewerben. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei Ihrer Spontanbewerbung ankommt.

Was ist eine Initiativbewerbung?

Eine Initiativbewerbung ist eine Bewerbung, die Sie bei einem Arbeitgeber oder einer Arbeitgeberin einreichen, ohne dass diese eine bestimmte Stelle ausgeschrieben haben. Im Wesentlichen spekulieren Sie damit, dass dieses Unternehmen möglicherweise Bedarf an jemandem mit Ihren Fähigkeiten, Qualifikationen und Ihrer Erfahrung hat und daran interessiert wäre, Sie für aktuelle oder künftige Stellenangebote in Betracht zu ziehen. Umgangssprachlich auch Spontan- oder Blindbewerbung genannt.

Preview Vorteile für Ihre Initiativbewerbung


Ob der Umzug in eine neue Stadt, ein angestrebter Branchenwechsel oder aber das reine Interesse für eine bestimmte Firma – Gründe für eine Initiativbewerbung gibt es genug. Wir zeigen Ihnen, worin die Vorteile einer Spontanbewerbung liegen:

  • Sie heben sich durch Proaktivität und Eigeninitiative von anderen Bewerbenden ab.

  • Sie sprechen gezielt Ihre Wunschfirma an und zeigen Ihre Motivation und Interesse an diesem Unternehmen.

  • Sie erhöhen Ihre Chancen auf ein Vorstellungsgespräch, da Sie Ihre Bewerbung direkt an das Unternehmen richten.

  • Sie bekommen einen Fuss in die Tür und damit die Chance, dass Ihnen eine Stelle angeboten wird, die vorher nicht geplant war.


Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Initiativbewerbung?

Der richtige Zeitpunkt für eine Initiativbewerbung hängt vom Unternehmen und seinem Einstellungsbedarf ab. Wenn Sie z. B. wissen, dass das Unternehmen wächst und expandiert, könnte es ein guter Zeitpunkt für eine Blindbewerbung sein, da das Unternehmen möglicherweise neue Talente sucht. Wenn Sie jedoch herausfinden, dass Ihr Wunschunternehmen vor kurzem Stellen abgebaut hat oder eine Umstrukturierung durchläuft, ist dies unter Umständen nicht der beste Zeitpunkt für eine Spontanbewerbung.

computer

Wie recherchieren Sie über ein Unternehmen, bevor Sie eine Initiativbewerbung einreichen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Informationen über eine Organisation herauszufinden, bevor Sie eine Initiativbewerbung einreichen:

  1. 1
     
  2. Sehen Sie sich die Website des Unternehmens an: Die meisten Unternehmen haben eine "Über uns"-Seite, die Informationen über ihre Geschichte, dessen Leistungen und Werte enthält. So bekommen Sie ein gutes Gefühl dafür, ob das Unternehmen zu Ihnen passt.

  3. 2
     
  4. Suchen Sie nach Nachrichtenartikeln über das Unternehmen: Mit einer einfachen Google-Suche können Sie alle aktuellen Nachrichten über Ihre potenzielle Arbeitgeberin bzw. Ihren potenziellen Arbeitgeber finden. Dies kann Ihnen Einblicke in die aktuelle Situation des Unternehmens geben und wie es sich möglicherweise in Zukunft verändern wird.

  5. 3
     
  6. Fragen Sie jemanden in Ihrem persönlichen Umkreis, der oder die dort arbeitet: Wenn Sie Freunde oder Familienmitglieder haben, die in dem Unternehmen arbeiten, können diese Ihnen vielleicht Insiderinformationen darüber geben, wie es ist, dort zu arbeiten.

  7. 4
     
  8. Schauen Sie sich die Social-Media-Profile des Unternehmens an: Die meisten Unternehmen haben eine gewisse Präsenz in sozialen Medien, wie Instagram, Facebook und LinkedIn. Dies kann eine gute Möglichkeit sein, das Unternehmen von einer anderen Seite kennenzulernen.

  9. 5
     
  10. Besuchen Sie Branchenveranstaltungen: Wenn Sie eine Stelle in einer bestimmten Branche suchen, kann die Teilnahme an Branchenveranstaltungen eine gute Möglichkeit sein, Kontakte zu knüpfen und mehr über bestimmte Unternehmen zu erfahren.

Holen Sie sich folgende Informationen über Ihr Wunschunternehmen:

  • Branche

  • Grösse des Unternehmens

  • Wirtschaftliche Lage

  • Werte und Leitbild

  • Erfahrungsberichte

  • Aktuelle Stellenausschreibungen

  • Schwachstellen, die Sie verbessern könnten

laptop

Wie sollte eine Initiativbewerbung in der Schweiz aufgebaut sein?

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Spontanbewerbung zu schreiben, sollten Sie einige Dinge beachten. Zwar unterscheidet sich die Initiativbewerbung nicht grundlegend von einer typischen Bewerbung, jedoch ist hierbei wesentlich mehr Präzision gefragt, um Ihre Person und Qualifikation sowie die Notwendigkeit für Ihre Einstellung möglichst erkennbar zu machen.

Das Anschreiben Ihrer Initiativbewerbung

Zunächst sollten Sie darauf achten, dass Ihr Anschreiben klar und präzise ist. Vermeiden Sie es, allgemeine Aussagen zu machen oder Informationen zu wiederholen, die bereits in Ihrem Lebenslauf enthalten sind. Stattdessen sollten Sie Ihr Anschreiben nutzen, um mehr über Ihre Motivation für die Stelle und Ihre Qualifikationen zu erzählen. Ähnlich, wie in einem Motivationsschreiben.

Beschreiben Sie im Betreff direkt Ihr Anliegen. Formulierungen wie z. B.  „Initiativbewerbung als Key Account Manager (oder Key Account Managerin) …“ zeigt den Verantwortlichen auf den ersten Blick, dass Sie sich spontan bewerben. Fehlt der Hinweis auf die Initiativbewerbung, laufen Sie Gefahr, dass Ihre Bewerbung ungesehen im Papierkorb landet – schliesslich ist keine passende Stelle ausgeschrieben.

Zeigen Sie in der Einleitung Ihres Anschreibens, was Sie über das Unternehmen herausgefunden haben, dass Sie Personallücken ausfindig gemacht haben und wieso gerade Sie die perfekte Besetzung wären.

Im Hauptteil des Anschreibens für Ihre Spontanbewerbung dreht sich dann alles um Ihre Kompetenzen und Qualifikationen und darum, wie Ihr Wunschunternehmen davon profitieren kann. Zeigen Sie unbedingt Ihre Beweggründe, in dem Unternehmen zu arbeiten und machen Sie deutlich, dass Sie ins Team passen.

Der Lebenslauf Ihrer Spontanbewerbung

Der Lebenslauf einer Initiativbewerbung unterscheidet sich formal und inhaltlich nicht von dem einer Standardbewerbung. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie Ihren Lebenslauf an das Unternehmen anpassen – wichtige Qualifikationen, Erfahrungen und Erfolge, die für Ihre angestrebte Position von Bedeutung sind, sollten Sie unbedingt hervorheben.

Initiativbewerbung richtig verschicken

Ihre Spontanbewerbung verschicken Sie genauso wie Ihre typischen Bewerbungsunterlagen per Mail, über ein vorhandenes Online-Portal oder in ganz seltenen Fällen noch per Post. Achten Sie vor allem bei der Initiativbewerbung darauf, dass Sie diese an die richtige Person adressieren. Sollten Sie unsicher sein, wer der zuständige Ansprechpartner bzw. die Ansprechpartnerin ist, rufen Sie kurz im Unternehmen oder in der HR-Abteilung an und erkundigen Sie sich nach dem Namen, der E-Mail-Adresse und gegebenenfalls der Telefonnummer.

Prüfen Sie dann noch ein letztes Mal, ob alle Ihre Angaben korrekt sind und verschicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Tipps für den ersten persönlichen Eindruck

Zeigen Sie im Vorstellungsgespräch, dass Sie Ihr Wunschunternehmen bestens kennen und Sie die perfekte Besetzung für die gesuchte Stelle sind.

Verhandeln lernen

Sie möchten eine Lohnanpassung verhandeln? Wie Ihnen das gelingt und was Sie bei Ihrer Lohnverhandlung beachten sollten, das zeigen wir Ihnen.

Finden Sie passende Stellen

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job, wissen aber nicht so richtig, wie Sie am besten fündig werden? Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Ihrem Traumjob.

Folgen Sie uns auf Social Media: Folgen Sie uns auf Social Media: